Skip to main content
bjks

EU-Jugendkonferenz "Soziale Integration von jungen Menschen in der EU"

11.03.2013 - 13.03.2013

addToCalendar
Zu meinem Kalender hinzufűgen

Androulla Vassiliou, EU-Kommissarin für Bildung, Kultur, Mehrsprachigkeit und Jugend, und Frances Fitzgerald, irische Ministerin für Kinder- und Jugendangelegenheiten, treffen 150 junge Menschen und 100 politische Entscheidungsträgern aus 27 EU-Mitgliedstaaten. Die von Ministerin Fitzgerald im Rahmen des irischen Ratsvorsitzes ausgerichtete Konferenz ist das zentrale Event des Jugendprogramms.

Die Konferenz ist ein zentrales Element des strukturieren Dialogprozesses der Europäischen Kommission mit jungen Menschen und wird 150 junge Menschen mit politischen Entshcheidungsträgern aus 27 EU-Mitgliedstaaten zusammenbringen, um gemeinsam über Jugendpolitik und soziale Integration auf nationaler und EU-Ebene zu diskutieren und Input zu liefern.

Zwischen November 2012 und Mitte Februar 2013 haben über 11.000 junge Menschen aus allen 27 Mitgliedsstaaten an Konsultationen über soziale Integration teilgenommen, um die Jugendkonferenz in Dublin vorzubereiten. Die Konferenz ist der Kulminationspunkt dieses EU-weiten Konsultationsprozesses und das Forum, in de die Resultate aus den Konsultationen nun diskutiert werden. 

Auf Basis der EU-weiten Konsultationen wurden folgende Diskussionspunkte vereinbart:

  • Beschäftigung – Beschäftigung führt zu Integration
  • Bildung – Integration durch Bildung für alle jungen Menschen
  • Teilhabe – Gleiche Rechte und Chancen zur Teilhabe am zivilgesellschaftlichen Leben 
  • Wohlfahrt – Zugang zu sozialen Hilfsleistungen
  • Unterstützung – Soziale Dienste und Jugendservice für junge Menschen
  • Jugendorganisationen – Jugendorganisationen und soziale Integratoin 
  • Qualität – Qualität in der Jugendarbeit sicherstellen, um soziale Integration zu verbessern.


Die Resultate der EU-Jugendkonferenz in Dublin werden in weiterer Folge als Schlußfolgerungen über den Beitrag von qualitätvoller Jugendarbeit Entwicklung, Wohlergehen und sozialer Integration ausformuliert werden. Diese EU-Schlussfolgerungen werden von der irischen Ministerin für Kinder- und Jugendfragen anläßlich des Rates der Jugendminister im Mai 2013 zur Abstimmung vorgelegt werden. Sie werden auch in die Formulierung einer Resolution des Europäischen Rates zu Sozialer Integration junger Menschen einfließen, welche zu Ende des 18-monatigen strukturierten Dialogprozesses des Dreiervorsitzes (Irland, Litauen und Griechenland) im Rat präsentiert wird.

Live-Übertragung (am Montag, den 11. März)

http://www.castletv.eu/logineu1/index.php


Username: eu2013ie
Password: 0311b1

Royal Hospital Kilmainham

Dokumente

Kontakte

Doreen Burke, Stellvertretende Leiterin, Abteilung für Jugendfragen

T:

M:

E:

Peter Hanrahan, Stellvertretender Leiter, Koordinationsabteilung

T:

M:

E:

eu2013ie